Neuer Mitteldeutscher Fundraisingpreis - Ab 2019 kann man bis zu 1.000 Euro gewinnen

 

Der FundraisingForum e.V. vergibt in 2019 erstmals drei Preise für besonders bemerkenswerte Projekte oder engagierte Personen aus der Region. Der erste Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Die Preise zwei und drei erhalten 500 Euro bzw. 300 Euro. Aus allen eingehenden Bewerbungen werden drei Projekte ausgewählt, die sich beim Mitteldeutschen Fundraisingtag vorstellen. Die Entscheidung, welches Projekt welchen Preis erhält, treffen die Teilnehmenden des Fundraisingtages vor Ort mittels Direktabstimmung.

Wie Sie sich bewerben können:
Sie können sich formlos unter preis@mitteldeutscher-fundraisingtag.de mit ihrem geplanten oder bereits durchgeführten Projekt bewerben. Einsendeschluss ist der 31.01.19. Die Bewerbung sollte zwei DIN A4 Seiten nicht überschreiten und Antworten auf folgende Fragen geben: Welches Problem wollen wir lösen? (Ziele und Inhalte des Projektes) Wie wollen wir es lösen? Wer sind wir? Weshalb ist unser Ansatz erfolgsversprechend und sollte ausgezeichnet werden? Bitte die Kontaktdaten nicht vergessen! Bewerben können sich alle Vereine, Initiativen und Einzelpersonen, die sich für das Gemeinwohl engagieren, in Mitteldeutschland aktiv sind und die für dieses Engagement Unterstützung benötigen. 

Was ausgezeichnet wird:
Mit dem Mitteldeutschen Fundraisingpreis werden mutige, kreative, beispielhafte und nachahmenswerte Fundraisingaktivitäten gewürdigt. Es ist uns ein Anliegen, solche Aktivitäten an die Öffentlichkeit zu bringen und zu zeigen, dass Fundraising funktioniert und Spaß macht. Dazu gehören auch die kleinen und "unspektakulären" Fundraisingaktivitäten, die unser Miteinander reich machen. 

Was Sie sonst noch wissen sollten: 
Jedes der drei ausgewählten Projekte erhält zwei Freikarten für den Mitteldeutschen Fundraisingtag und bekommt die Möglichkeit sich mit der Pecha-Kucha-Methode in fünf Minuten vorzustellen. Im Anschluss stimmen die Teilnehmenden des Fundraisingtages mittels TED über die einzelnen Platzierungen ab.

Preisträger des Mitteldeutschen Fundraisingpreises 2018:

1. Platz

400 €
Bild HALLIANZ für Vielfalt

HALLIANZ für Vielfalt

Der „Mitteldeutsche Fundraisingpreis“ geht in diesem Jahr an den Hallianz Spendenlauf, eine Benefizveranstaltung zugunsten lokaler Engagement- und Jugendprojekte in Halle/Saale, die sich für Demokratie, Vielfalt und Jugendbeteiligung stark machen. Außerdem wird ein „Fundraising-Engel“ verliehen. Der Hallianz Spendenlauf findet einmal im Jahr im September am Hansering in Halle statt. Wer am Lauf teilnimmt, sucht sich vorab einen Spender, der pro gelaufener Runde einen bestimmten Betrag oder insgesamt einen Festbetrag gibt. „Schulklassen, einzelne Teilnehmer und Unternehmen werden hier auf vielen Ebenen involviert“, sagt Doris Voll vom Verein FundraisingForum. „Indem sie selbst als Läufer teilnehmen, leisten sie nicht nur den Spendenbeitrag, sondern zeigen auch Gesicht gegen Rassismus und für eine weltoffene Stadt. Auf der Laufstrecke treffen Schülerinnen und Schüler mit Geschäftsführern, Geflüchtete mit Politikern und Senioren mit Studierenden zusammen. Dieses Konzept hat uns überzeugt.“ Die Erlöse aus dem Spendenlauf kommen zu hundert Prozent dem Förderfonds der „HALLIANZ für Vielfalt“ zugute und unterstützen z.B. Projekte von Jugendlichen im eigenen Stadtteil, Willkommensprojekte für Geflüchtete, Veranstaltungen zum Demokratielernen in Jugend- und Schülerräten oder Stadtteilprojekte von Bürgerinitiativen. Im vergangenen Jahr haben mehr als 700 Läufer 8.903 Runden absolviert und eine Summe von 10.000 Euro „erlaufen“.

Herzlichen Glückwunsch!