Nächster Mitteldeutscher Fundraisingtag am 13. März 2018

 

Workshops und Referenten/-innen

  • Die Psychologie des Fundraising Eröffnungsvortrag
    Was motiviert Spender zum Spenden? Diese Frage beschäftigt wohl alle Fundraiser. Spenderbefragungen versuchen eine Antwort zu finden. Die meisten allerdings verwerten die Aussagen der Spender im wörtlichen Sinne: Hilfsbereitschaft, Betroffenheit und der Wunsch nach Anerkennung kursieren als Motive, die zu einer Spende veranlassen. Die genannten – und bewusst erzählbaren - Spendengründe erzählen nur einen Teil der Geschichte. Schließlich zeigen sich Spender nicht jeder Gruppe gegenüber gleich hilfsbereit. Hilfsprojekte für Kinder, Tiere oder historische Gebäude erhalten leichter Spenden als die für drogensüchtige Erwachsene oder geistig behinderte Menschen. Der Frage, was Spender unbewusst bewegt, gingen Prof. Dr. Christoph B. Melchers (Business School Berlin Potsdam) und Michaela Jacobsohn (Fundraiser beim Caritasverband Frankfurt e.V.) in einer tiefenpsychologischen Studie über Spendenmotive nach. Die Ergebnisse zeigen, dass nicht ein einzelnes Motiv sondern eine Motivspannung - also ein Gegensatz mehrerer Beweggründe – die Spender leitet.
    ganztägig, freie Plätze: 150 von 150 anmelden
  • GTW 01 - Einstieg ins Fundraisingfür Einsteiger
    Fundraising ist Kommunikation, Vernetzung und Beziehungspflege. Die Möglichkeiten mit Fundraising die gemeinnützige Arbeit zu unterstützen sind groß. Der Workshop zeigt die Bandbreite vom Spendenmarketing über Geldauflagenmarketing bis hin zum Erbschaftsmarketing in einer Übersicht auf. Erste Impulse und Ideen zu geben, welches Fundraisinginstrument zu Ihrer Organisation passt, ist Ziel des Grundlagenworkshops.
    ganztägig, freie Plätze: 15 von 15 anmelden
  • GTW 02 - Wer schreibt, der bleibt – fundraisich texten
    Die Ansprache von Spendern – ob per Brief oder Newsletter, offline oder online – verlangt nach einer eigenen Sprache: Fundraisisch! Das meint, sich auf die Menschen einzustellen, sie zu interessieren, in einem Spannungsbogen zu halten, ihnen respektvoll zu begegnen. Gleichzeitig ist das eigene Projekt so überzeugend vorzustellen, seine Dringlichkeit zu beschreiben und die Abhängigkeit von Spenden, dass jemand sich und schließlich auch die Brieftasche öffnet. Und das alles auf anderthalb Seiten. Je kreativer, je verblüffender, humorvoller, ernsthafter … die Ansprache von Spenderinnen gelingt, umso besser lässt sich ein Projekt finanzieren. In dem Workshop lernen wir Fundraisisch.
    ganztägig, freie Plätze: 15 von 15 anmelden
  • GTW 03 - Online-Fundraising - aktivierend und einladend
    Sie wollen ins professionelle Online-Fundraising einsteigen - doch womit fangen Sie an? Was lohnt sich wirklich für kleinere und regionale Organisationen? Schließlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Tools und Anbieter. Kai Wichmann berichtet aus seiner Erfahrung in verschiedenen Non-Profit-Organisationen und zeigt anhand von Praxisbeispielen die Elemente eines erfolgreichen Online-Fundraisings: Vom Suchmaschinenmarketing und Newslettern über das Spendenformular bis zur Auswertung mit Analyse-Tools.
    ganztägig, freie Plätze: 15 von 15 anmelden