Nächster Mitteldeutscher Fundraisingtag am 12.03.2019 in Jena

Workshops und Referenten/-innen

  • Keynote: Mit Großspendern auf Augenhöhe Eröffnungsvortrag
    Im Fundraising mit vermögenden Personen, Familien und Unternehmen ist die Augenhöhe ein zentraler Faktor für den ersten wichtigen Eindruck und dem Erfolg. Denn Augenhöhe zeigt Engagement und Dringlichkeit, Professionalität und Vertrauen. Die Keynote des Philanthropieexperten Andreas Schiemenz macht deutlich, auf welche Erwartungen Fundraisierinnen bei Großspendern treffen. Und wie diese Erwartungen von Anfang an erfüllt werden können.
    ganztägig

    keine Anmeldung möglich
    Raum: Hörsaal
  • WS 01 - Fundraising für Einsteiger
    Für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Einrichtungen rückt in Zeiten zurückgehender öffentlicher Unterstützung die Frage nach der Beschaffung von Drittmitteln – das Fundraising – immer stärker in den Vordergrund. Doch Fundraising ist viel mehr als nur Mittelbe-schaffung. Fundraising ist Kommunikation, Vernetzung und Bezie-hungspflege. Doch was braucht es dazu? Wie kann man Fundrai-sing in der eigenen Einrichtung starten? Was gilt es zu beachten? Welche ersten Schritte sind wichtig? Im Workshop wird ein erster Überblick vermittelt, was Fundraising ist bzw. was es nicht ist und worauf es bei der Implementierung des Fundraising in der eigenen Einrichtung ankommt. Es wird an strategische Grundlagen gearbei-tet, Fundraising-Methoden und -Instrumente vorgestellt, ein Blick auf mögliche Stolpersteine geworfen und die Fragen der Teilneh-menden beantwortet.
    vormittags

    freie Plätze: 12 von 15 anmelden
  • WS 02 - Wie komme ich in die Zeitung? Crashkurs Pressearbeit.
    Vermittelt wird in dem Seminar das Handwerkszeug für die Pressearbeit – kompakt, mit vielen Tips. Zudem wird stategisch überlegt: Wie lassen sich Redaktionen interessieren, wie lässt sich der Nach-richtenwert steigern? Am Ende des Seminars wissen Sie, wann und wie eine gute Pressemitteilung zu schreiben und ein Pressegespräch zu organisieren ist.
    vormittags

    freie Plätze: 14 von 15 anmelden
  • WS 03 - Sprechen Sie fundraisisch? Spendenbriefe wirksam texten.
    Der Spendenbrief ist noch immer das erfolgreichste Medium im deutschen Fundraising. Aber egal ob E-Mail, Brief oder Blog-Beitrag im Internet: Fundraising ist eine besondere Form der Kommunikation. Sie folgt eigenen Regeln. Der Workshop macht die Teilnehmenden mit den grundlegenden Prinzipien vertraut. Praxisnah und anhand konkreter Übungen trainieren die sie ihr Fundraisisch.
    vormittags

    freie Plätze: 15 von 15 anmelden
  • WS 04 - Spendenkampagnen - Ihr Erfolg ist planbar!
    Die Planung und Durchführung von gezielten Spendenkampagnen gewinnt für große wie kleine Organisationen zunehmend an Bedeu-tung. Gibt es doch immer mehr Anliegen, für die einfache Fundraisingmaßnahmen nicht mehr ausreichen. Das gilt für die Gewinnung von Neuspender*innen ebenso wie für die Gewinnung von Dauer-oder Großspender*innen. Doch wann ist eine Spendenkampagne als Fundraisinginstrument geeignet und wann nicht? Was macht eine Kampagne aus? Wo fängt sie an und wo hört sie auf? Was muss man als Organisation an Voraussetzungen mitbringen? Was sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren? Was die wichtigsten DOs and DON’Ts? Und wie wird der Erfolg messbar? Diese u.a. Fragen werden anhand ganz konkreter Kampagnenbeispiele aus der Praxis im Workshop präsentiert, diskutiert und beantwortet.
    vormittags

    freie Plätze: 10 von 15 anmelden
  • WS 05 - Guter Spenderservice – Darauf kommt es an!
    Ein guter Spenderservice muss mit dem Wandel im Kommunikationsverhalten mithalten. Ein guter Spenderservice spielt daher auf vielen Kommunikationskanälen, analogen und digitalen, Brief, Telefon, Chat oder Social Media. Angefangen beim Brief, über das Telefon, den Chat oder die Social Media Kommunikation. Das Seminar will Ihnen eine Entscheidungshilfe geben, welche Kommunikationskanäle für Ihre Organisation geeignet sind und wie sie sie am besten bespielen. Es gibt Antworten auf die Fragen, bspw. nach den Grundlagen für ein gutes Spenderbindungstelefonat oder für die Beantwortung von Anfragen über digitale Kanäle.
    vormittags

    freie Plätze: 15 von 15 anmelden
  • WS 06 - Warum Menschen Ihnen spenden?
    Gemeinsam schauen wir uns in dem Workshop an, warum Menschen in konkreten Situationen spenden, welche sozialen Normen wirksam sind und wie Förder/innen auf die Spendenbitte reagieren. Dabei wird deutlich, wie durch unterschiedliche Spendenbitten verschiedene Menschen erreicht werden können. Die Teilnehmer/innen in dem Workshop erfahren so, wie sie ihre Spendenbitten für ihre Zielgruppe formulieren können. In dem Workshop können wir am Material der Teilnehmer/innen arbeiten.
    vormittags

    freie Plätze: 15 von 15 anmelden
  • WS 07 - Fördermittelanträge sind kein Hexenwerk!
    Gut 30 Milliarden Euro werden jedes Jahr an Fördermitteln vergeben. Weit mehr als über private Spenden und Sponsoring in Deutschland eingeworben wird. Daher lohnt sich für jede gemeinnützige Organisation zu wissen, wo sie für welchen Zweck Gelder beantragen kann. In diesem praxisnahen Workshop zum Antragswesen bei privaten Stiftungen und öffentlichen Fördergebern, geht es um die Vorberei-tung, Planung, Umsetzung und Abrechnung von Anträgen. Folgende Inhalte erwarten Sie im Detail: • Recherche der Fördergeber – wer passt zu meiner Projektidee? • Förderrichtlinien verstehen. • Antragsvorbereitung – von der Idee bis zum fertigen Antrag. • Kosten- und Finanzierungspläne gewusst wie? • Antrag schreiben – was gehört in den Antrag? • Antrag begleiten – warten oder nachfragen? • Der Umgang mit der Bewilligung – die Grundlage der Projektarbeit • Umsetzung wie beantragt. Was mache ich, wenn der Plan nicht aufgeht? • Änderungen im Projekt. Wer will es wissen • Die Dokumentation und was gehört dazu? • Die Auswertung und Abrechnung ist wozu gut? Methodisch besteht der Workshop aus einem Mix aus Input, Übungen am eigenen (aktuellen) Antrag und dem Erfahrungsaustausch in der Gruppe. Bitte eigene Anträge/Bewilligungen/Förderrichtlinien (bewilligte, beantragte, abgelehnte) mitbringen, wenn vorhanden.
    vormittags

    freie Plätze: 13 von 15 anmelden
  • WS 08 - Projekte verbreiten und auf sichere Beine stellen
    Gutes einfach verbreiten. Wer mit seinem Projekt Erfolge feiert, steht oft vor der Frage, ob und wie es in andere Städte und Regionen verbreitet werden kann, um so noch mehr Menschen zu erreichen. Welche Möglichkeiten gibt es, ein Projekt zu transferieren? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Welche Schritte sind notwendig, um den Transfer auf sichere Beine zu stellen? Dieser Workshop bietet eine Einführung in das Thema Projekttransfer. Die Teilnehmenden prüfen, ob und wie ihre Projekte skaliert werden können und welche Schritte dafür notwendig sind. Schließlich beantworten die Referenten und die Teilnehmenden individuelle Fragestellungen zum Thema. Der Workshop ist als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für Teilnehmer mit wenig oder keinem Vorwissen zum Thema konzipiert.
    vormittags

    freie Plätze: 14 von 15 anmelden
  • WS 09 - Fundraising-Videos mit Smartphone + DSLR
    Kein Fundraising Projekt kommt ohne gute Videos aus. Dabei geht es nicht um Glamour oder Hochglanz, um Spenderinnen und Spender zu informieren. Entscheidend sind eine gute Geschichte und solides Handwerk. All dies geht gerade bei kleinen und regionalen Projekten auch schon per Smartphone. Allerdings nicht nebenbei. Im Workshop lernen Sie, worauf es bei einem guten Video ankommt, was Sie an Material benötigen und wie viel Zeit Sie investieren müssen. Und das alles unter Berücksichtigung von geringen Budgets. Denn gute Videos bestehen zunächst weniger aus Technik. Entscheidend sind eine gute Idee, tolle Protagonisten und eine handwerklich saubere Planung.
    vormittags

    freie Plätze: 14 von 15 anmelden
  • WS 10 - So sprechen Sie Großspender erfolgreich an
    Der Workshop hat das Ziel, Sie in Ihrem Fundraising mit Großspenderinnen und Großspendern erfolgreich zu machen. Dabei richtet sich der Workshop sowohl an erfahrene Fundraisierinnen als auch an Einsteigerinnen in das Feld der Großspender. Der Workhop wird dabei drei Themenfelder beleuchten: 1. Wer sind die geeigneten Großspender für Ihre Organisation. 2. Wie kommen Sie mit diesen Personen in Kontakt und 3. Wie können Sie die Gebergespräche erfolgreich führen.
    vormittags

    freie Plätze: 14 von 15 anmelden
  • WS 11 - Wie wirkungsvolles Fundraising mit schmalem Budget gelingt.
    Bei kleinen Organisationen ist häufig das Geld knapp und für Fundraising kein Budget vorhanden. Wie also starten? Im Workshop stellt der Referent Praxisbeispiele vor, die besonders für kleine Organisationen und Projekte geeignet sind. Lernen Sie, worauf es bei der Planung und Umsetzung in der Praxis ankommt, welche internen, organisatorischen Maßnahmen wichtig sind und welche Maßnahmen Ihnen helfen, Gelder für ihre Organisation planbar zu gewinnen. Für Einsteiger und angehende (Teilzeit-)Fundraiser. .
    vormittags

    freie Plätze: 15 von 15 anmelden
  • WS 12 - Online Fundraising
    Mit der zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche ist es für jede Organisation wichtig, sich mit den Auswirkungen auf das Fundraising zu beschäftigen. Für das Erreichen neuer Zielgruppen und die Kommunikation und Interaktion mit Förderern ist “Online” heute nicht mehr weg zu denken. In diesem Workshop sprechen wir über die verschiedenen Bereiche und Instrumente von Online Marketing und diskutieren, wie sie von Organisationen im Fundraising genutzt werden können. Erfahren Sie, wie und welche Schritte Sie unternehmen können, um Online Fundraising in die Fundraising-Strategie Ihrer Organisation zu integ-rieren und warum sich Tracking und Analyse lohnen.
    vormittags

    freie Plätze: 15 von 15 anmelden